Rhein-Plast GmbH im Schutzschirmverfahren

  • Thomas Rittmeister als vorläufiger Sachwalter bestellt
  • Gehälter der 107 Mitarbeiter über Insolvenzgeld gesichert

 

Mannheim, 4. August 2021 | Die Rhein-Plast GmbH aus dem rheinland-pfälzischen Bad Dürkheim hat ein Eigenverwaltungsverfahren („Schutzschirmverfahren“) beantragt, um die Mittel des Insolvenzrechts zur Entschuldung zu nutzen. Das Amtsgericht Bad Dürkheim hat unseren Partner Thomas Rittmeister zum vorläufigen Sachwalter bestellt.

Rhein-Plast ist ein international bekannter Hersteller von Spezialfolien für die Pharmaindustrie und weitere Anwendungen mit hohem Hygieneanspruch. Das Unternehmen erwirtschaftete mit seinen 107 Beschäftigten zuletzt einen Jahresumsatz von rund 12 Millionen Euro. Die Gehälter der Mitarbeiter werden über eine Vorfinanzierung des Insolvenzgelds abgesichert.

Der wesentliche Grund für die wirtschaftlichen Schwierigkeiten besteht in den negativen Effekten der Corona-Krise, gepaart mit Störungen der globalen Lieferketten bei der Versorgung mit Rohstoffen. „Mit den neuen Generalbevollmächtigten Dr. Sven Tischendorf, Dr. Alexander Höpfner und Dr. Felix Melzer von AC Tischendorf Rechtsanwälte hat Rhein-Plast ein schlagkräftiges Team für ein erfolgreiches Eigenverwaltungsverfahren zusammengestellt“, sagt Thomas Rittmeister. „Ich sehe dem Verfahrensausgang daher optimistisch entgegen.“

Pressekontakt

Agentur das AMT GmbH & Co. KG
Andreas Jung
jung@das-amt.net
Telefon: +49 (431) 55 68 67 91
Mobil: +49 (160) 632 00 72

Zu REIMER: Seit vielen Jahren gehört die Kanzlei REIMER in der Sanierungsberatung, der Restrukturierungsberatung und der Insolvenzverwaltung zu den führenden Kanzleien Deutschlands. Die breite fachliche Aufstellung der Kanzlei mit über 90 Experten aus den Bereichen Restrukturierungsrecht, Insolvenzrecht, Gesellschaftsrecht und Arbeitsrecht sowie Steuern und Betriebswirtschaftslehre an acht Standorten gewährleistet eine nachhaltige Beratung von Unternehmen jeder Größenordnung.

Im Juve-Handbuch „Wirtschaftskanzleien 2020/21“ wird die Kanzlei für den Bereich Insolvenzverwaltung/ Sachwaltung empfohlen. Für das Wirtschaftsmagazin „brandeins“ zählt REIMER im Bereich Insolvenz, Restrukturierung & Sanierung zu den besten Wirtschaftskanzleien Deutschlands 2021. Die WirtschaftsWoche hat REIMER im Rechtsgebiet Insolvenzrecht als „TOP Kanzlei 2021“ ausgezeichnet. Die internationale Research-Agentur „The Legal 500“ empfiehlt REIMER als „Führende Kanzlei 2021“ für den Bereich Restrukturierung und Insolvenz. Die Kanzlei ist zertifiziert nach ISO 9001:2015 und nach den Grundsätzen ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung, GOI.