Hotel Nordport Plaza stellt Antrag auf Insolvenzeröffnung

Hotel Nordport Plaza stellt Antrag auf Insolvenzeröffnung

  • Geschäftsbetrieb läuft weiter
  • Gehälter der mehr als 50 Mitarbeiter gesichert

 Hamburg, 3. Dezember 2020 | Die Coronakrise hat die Hamburger Hotelbranche fest im Griff. Die Betreibergesellschaft des Nordport Plaza Hotels („NDY sechzehnte GmbH“) hat am 23. November 2020 einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt. Am 27. November 2020 folgte die Eigentümergesellschaft des Hotels, die Nordport Hotel Bau GmbH & Co. KG. In beiden Fällen hat das Amtsgericht Hamburg den Hamburger Rechtsanwalt und Sanierungsberater Dr. Tjark Thies von der Kanzlei Reimer Rechtsanwälte zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

Das zehnstöckige Nordport Plaza Hotel liegt unmittelbar an der Start- und Landebahn des Hamburger Flughafens und wurde erst im Jahr 2018 eröffnet. Vor dem Ausbruch der Coronakrise besaß das Vier-Sterne-S-Hotel mit 188 Betten erfreuliche Belegungszahlen. Die coronabedingten Reisebeschränkungen führten nun jedoch zu einem drastischen Einbruch.

Der Geschäftsbetrieb des Hotels läuft dennoch weiter. Die Gehälter der mehr als 50 Mitarbeiter sind bis Ende Januar 2021 über eine Insolvenzgeldvorfinanzierung gesichert.

Dr. Tjark Thies und sein Team analysieren zurzeit die wirtschaftliche Situation der beiden Gesellschaften und prüfen mögliche Sanierungsoptionen. Ob und in welcher Form der Beherbergungsbetrieb langfristig fortgeführt werden könne, lasse sich derzeit noch nicht sagen. Die Chancen, einen neuen Käufer für das Hotel zu finden, seien aber grundsätzlich gut und er daher vorsichtig optimistisch, so Thies.

Pressekontakt

Agentur das AMT GmbH & Co. KG
Andreas Jung
jung@das-amt.net
Telefon: +49 (431) 55 68 67 91
Mobil: +49 (160) 632 00 72

Zu REIMER: Seit vielen Jahren gehört die Kanzlei REIMER in der Sanierungsberatung, der Restrukturierungsberatung und der Insolvenzverwaltung zu den führenden Kanzleien Deutschlands. Die breite fachliche Aufstellung der Kanzlei mit über 90 Experten aus den Bereichen Restrukturierungsrecht, Insolvenzrecht, Gesellschaftsrecht und Arbeitsrecht sowie Steuern und Betriebswirtschaftslehre an 8 Standorten gewährleistet eine nachhaltige Beratung von Unternehmen jeder Größenordnung.

Im Juve-Handbuch „Wirtschaftskanzleien 2020/21“ wird die Kanzlei für den Bereich Insolvenzverwaltung/ Sachwaltung empfohlen. Das Magazin „Focus“ empfiehlt REIMER als „Top-Wirtschaftskanzlei 2020“ für den Bereich Insolvenz und Sanierung. Die WirtschaftsWoche hat REIMER im Rechtsgebiet Insolvenzrecht als „TOP Kanzlei 2020“ ausgezeichnet. Die internationale Research-Agentur „The Legal 500“ empfiehlt REIMER als „Führende Kanzlei 2021“ für den Bereich Restrukturierung und Insolvenz. Die Kanzlei ist zertifiziert nach ISO 9001:2015 und nach den Grundsätzen ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung, GOI.