Folienhersteller Rhein Plast GmbH an Ringmetall verkauft

  • Erfolgreiches Eigenverwaltungsverfahren unter Sachwalter Thomas Rittmeister
  • Restrukturierung durch Asset Deal abgeschlossen
  • 90 Arbeitsplätze gesichert

 

Mannheim, 3. Februar 2022 | Das Eigenverwaltungsverfahren des rheinland-pfälzischen Folienherstellers Rhein-Plast GmbH konnte am 1. Februar 2022 zum Erfolg geführt werden. Zuvor hatte die Münchner Ringmetall Gruppe den traditionsreichen Hersteller von Spezialfolien mit seinen Werken in Bad Dürkheim und rund 90 Beschäftigten inklusive der gesamten Geschäftsleitung im Rahmen eines Asset Deals übernommen.

Rhein Plast fertigt Folien für die Pharmaindustrie und weitere Anwendungen mit hohem Hygieneanspruch. Wegen negativer Effekte der Corona-Krise, gepaart mit Störungen der globalen Lieferketten bei der Versorgung mit Rohstoffen, hatte das Unternehmen im Sommer 2021 ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung beantragt. Bei diesem Verfahren wurde es beraten durch die Rechtsanwälte und Generalbevollmächtigten Dr. Sven Tischendorf, Dr. Alexander Höpfner und Dr. Felix Melzer von AC Tischendorf Rechtsanwälte. „Die Kollegen haben gemeinsam mit der Geschäftsführung hervorragende Arbeit geleistet und das Unternehmen zügig wieder in die Gewinnzone gebracht“, sagt der vom Amtsgericht Bad Dürkheim bestellte Sachwalter Thomas Rittmeister von der Kanzlei REIMER. Auf dieser Basis sei es dann gelungen, die Ringmetall Gruppe als Investor zu gewinnen.

Ringmetall ist ein weltweit führender Spezialanbieter in der Verpackungsindustrie, der das Unternehmen Rhein Plast und den Standort Bad Dürkheim langfristig weiterentwickeln kann. In den Geschäftsbereichen Industrieverpackungen und Industriehandling entwickelt, produziert und vermarktet Ringmetall Produktlösungen für Anwendungen in der chemischen, petrochemischen und pharmazeutischen Industrie, der Lebensmittelindustrie sowie der Logistikbranche.

Weitere Verfahrensbeteiligte waren für die betriebswirtschaftliche Restrukturierung Nick Piepenburg und Marc Schneider von Turnaround Management Partners.

Pressekontakt

Agentur das AMT GmbH & Co. KG
Andreas Jung
jung@das-amt.net
Telefon: +49 (431) 55 68 67 91
Mobil: +49 (160) 632 00 72

Zu REIMER: Seit vielen Jahren gehört die Kanzlei REIMER in der Sanierungsberatung, der Restrukturierungsberatung und der Insolvenzverwaltung zu den führenden Kanzleien Deutschlands. Die breite fachliche Aufstellung der Kanzlei mit über 90 Experten aus den Bereichen Restrukturierungsrecht, Insolvenzrecht, Gesellschaftsrecht und Arbeitsrecht sowie Steuern und Betriebswirtschaftslehre an zehn Standorten gewährleistet eine nachhaltige Beratung von Unternehmen jeder Größenordnung.

Im Juve-Handbuch „Wirtschaftskanzleien 2021/22“ wird die Kanzlei für den Bereich Insolvenzverwaltung/ Sachwaltung empfohlen. Für das Wirtschaftsmagazin „brandeins“ zählt REIMER im Bereich Insolvenz, Restrukturierung & Sanierung zu den besten Wirtschaftskanzleien Deutschlands 2021. Die WirtschaftsWoche hat REIMER im Rechtsgebiet Insolvenzrecht als „TOP Kanzlei 2021“ ausgezeichnet. Die internationale Research-Agentur „The Legal 500“ empfiehlt REIMER als „Führende Kanzlei 2022“ für den Bereich Restrukturierung und Insolvenz. Die Kanzlei ist zertifiziert nach ISO 9001:2015 und nach den Grundsätzen ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung, GOI.