Home » Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

17. Oktober 2017

Waldorfpädagogik in Rendsburg e.V. beantragt Insolvenz

Der Träger der Rendsburger Waldorfschule, Waldorfpädagogik in Rendsburg e.V., hat am 13. Oktober 2017 beim Amtsgericht Neumünster Insolvenzantrag gestellt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter des „Waldorfpädagogik in Rendsburg e.V.“ wurde der Rechtsanwalt Reinhold Schmid-Sperber von der Kieler Kanzlei Reimer Rechtsanwälte bestellt.

mehr lesen
18. September 2017

Privatschule Mittelholstein: Insolvenzverfahren ist beendet

Das Amtsgericht Neumünster hat das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Privatschule Mittelholstein aufgehoben. Die Schule hatte im März 2016 Insolvenz angemeldet und wurde seitdem im Rahmen eines Insolvenzplanverfahrens von dem Kieler Insolvenzverwalter Reinhold Schmid-Sperber, Partner bei der Kanzlei Reimer Rechtsanwälte, entschuldet.

mehr lesen
15. September 2017

Lensch & Bleck GmbH übernimmt Opel-Autohaus Storm

Die Autohaus-Gruppe Lensch & Bleck GmbH mit Sitz in Neumünster übernimmt zum 1. November 2017 den Betrieb sowie die Immobilien des insolventen schleswig-holsteinischen Opel-Vertragshändlers Auto Storm KG. Sämtliche der bislang ungekündigten 31 Arbeitsplätze bleiben erhalten. Auch die sieben Auszubildenden werden übernommen.

mehr lesen
3. September 2017

Kübler-Partner Thomas Rittmeister wechselt zu Reimer Rechtsanwälte

Der Frankfurter Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Insolvenzverwalter und Partner bei Kübler Rechtsanwälte, Thomas Rittmeister (48), wechselt zum 1. Oktober 2017 mit seinem Team als Partner zur Insolvenzrechtskanzlei Reimer Rechtsanwälte. Rittmeister wird das neue Frankfurter Büro der norddeutschen Insolvenzrechtskanzlei im Frankfurter Westend leiten.

mehr lesen
31. Juli 2017

Betrieb der insolventen Lasch Company Hamburg läuft weiter

Die Belegschaft der insolventen Lasch Company Hamburg GmbH (LCH) hat ihre zuletzt eingestellte Arbeit wieder aufgenommen. Die LCH ist eine der größten Stauereien Hamburgs und hatte am 20. Juli 2017 den Antrag auf Insolvenzeröffnung gestellt. Das Amtsgericht Hamburg hat den Sanierungsexperten und Rechtsanwalt Dr. Tjark Thies von der Kanzlei Reimer Rechtsanwälte zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

mehr lesen
18. Juli 2017

Flensburger Maschinenbauer Ultratroc beantragt Insolvenz

Der Flensburger Maschinenbaubetrieb Ultratroc GmbH hat am 17. Juli 2017 beim Amtsgericht Flensburg Insolvenzantrag gestellt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter des vor 60 Jahren gegründeten Traditionsunternehmens wurde der Rechtsanwalt Peter-Alexander Borchardt von der Hamburger Kanzlei Reimer Rechtsanwälte bestellt.

mehr lesen
17. Juli 2017

Verkauf Seecontainer von Magellan an Buss

Der Verkauf von rund 112.000 Seecontainern der insolventen Magellan Maritime Services für 160 Millionen Euro plus einer Erfolgsbeteiligung von bis zu 15 Millionen US-$ an die Buss Global-Gruppe aus Singapur kann planmäßig abgewickelt werden. gemacht. „Die Zustimmung der Anleger sowie die Abstimmungsbeteiligung waren überwältigend hoch, so dass wir nun mit der Umsetzung des Verkaufs beginnen können“, sagt Insolvenzverwalter Peter-Alexander Borchardt.

mehr lesen
30. Juni 2017

Investor übernimmt insolventen E-Surfboard-Hersteller Sashay GmbH

Die Sophia Verwaltungs GmbH, ein Unternehmen der Weisenburger Gruppe aus Baden-Württemberg, hat die insolvente Sashay GmbH aus Hamburg übernommen. Mit Ausnahme von Teilen der Verwaltung konnten sämtliche Arbeitsplätze erhalten werden. Vor dem nun abgeschlossenen Verkaufsprozess hatte Insolvenzverwalter Dr. Tjark Thies intensive Verhandlungen mit zahlreichen in- und ausländischen Investoren geführt.

mehr lesen
15. Juni 2017

Magellan Maritime Services: Insolvenzverwalter erzielt 160 Mio. € für verkaufte Container

Der Insolvenzverwalter von Magellan Maritime Services hat die Verhandlungen über den Verkauf des Magellan-Containerportfolios erfolgreich abgeschlossen. Sofern die deutliche Mehrzahl der Anleger dem Verkauf zustimmt, zahlt die Buss Global-Gruppe aus Singapur einen Kaufpreis von 160 Millionen Euro – zuzüglich einer möglichen Erfolgsbeteiligung von 15 Millionen US-$.

mehr lesen
2. Mai 2017

Betrieb des insolventen Opel-Autohauses Storm läuft weiter

Der Betrieb des schleswig-holsteinischen Opel-Vertragshändlers „Auto Storm KG“ läuft auch nach Eröffnung des Regel-Insolvenzverfahrens am 1. Mai 2017 ungestört weiter.

mehr lesen
11. April 2017

Hamburger Hersteller von E-Surfboards beantragt Insolvenz

Die Hamburger Sashay GmbH, Hersteller von Elektro-Surfboards („Jetboards“) der Marke Lampuga, hat am 7. April 2017 beim Amtsgericht Hamburg Insolvenz angemeldet. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Dr. Tjark Thies von der Hamburger Kanzlei Reimer Rechtsanwälte ernannt.

mehr lesen
10. April 2017

Amtsgericht Hamburg bestellt Tjark Thies zum vorläufigen Insolvenzverwalter der Stoltzenberg Nuss GmbH

Das in dritter Generation geführte Familienunternehmen Stoltzenberg Nuss GmbH hat am 7. April 2017 bei dem Amtsgericht Hamburg Insolvenzantrag gestellt.

mehr lesen
22. März 2017

Strandcamping Fehmarnbelt mit neuem Betreiber

Rund sechs Jahre nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Camping Fehmarnbelt GmbH & Co. Ferienpark KG hat der Kieler Insolvenzverwalter Reinhold Schmid-Sperber von der Kanzlei Reimer Rechtsanwälte einen neuen Betreiber für den Campingplatz „Strandcamping Fehmarnbelt“ gefunden

mehr lesen
8. März 2017

Tjark Thies sucht Investor für Online-Unternehmen Clans.de

Der Hamburger Start-up Clans.de GmbH musste Insolvenzantrag stellen. Am 7. März 2017 bestellte das Hamburger Insolvenzgericht Herrn Rechtsanwalt Dr. Tjark Thies zum vorläufigen Insolvenzverwalter.

mehr lesen
3. März 2017

Insolvenzverfahren des Metallbauunternehmens FKM Elemente GmbH erfolgreich abgeschlossen

Das Amtsgericht Uelzen hat das Insolvenzverfahren der FKM Elemente GmbH in Lüchow (Wendland) am 28. Februar 2017 aufgehoben. Die bestehenden 34 Arbeitsplätze konnten erhalten werden. Das auf Präzisionsteile aus Leichtmetall spezialisierte Metallbauunternehmen gilt damit als entschuldet und kann nun wirtschaftlich erstarkt weitergeführt werden.

mehr lesen
3. März 2017

Oldenburger Opel-Autohaus Storm beantragt Insolvenz

Der schleswig-holsteinische Opel-Vertragshändler „Auto Storm KG“ hat am 2. März 2017 beim Amtsgericht Eutin Insolvenzantrag gestellt. Das Unternehmen verkauft in dritter Generation Neu- und Gebrauchtwagen der Marke Opel sowie Zubehör an den Standorten Oldenburg (Holstein) und Burg auf Fehmarn.

mehr lesen
30. Januar 2017

Eigenverwaltung für Möbelhersteller Productpartner Einrichtungen GmbH

Das Amtsgericht Hamburg hat mit Beschluss vom 27. Januar 2017 Dr. Tjark Thies zum vorläufigen Sachwalter im vorläufigen Eigenverwaltungsverfahren der Productpartner Einrichtungen GmbH bestellt.

mehr lesen
17. Januar 2017

„The Legal 500“ empfiehlt Reimer Rechtsanwälte

Die internationale Research-Agentur „The Legal 500“ empfiehlt Reimer Rechtsanwälte in seinem Jahreshandbuch „The Legal 500 Deutschland“ als „Führende Kanzlei 2017“ für Insolvenzrecht. Damit zählt die Kanzlei mit sechs norddeutschen Standorten zu den 30 renommiertesten Insolvenzrechtskanzleien in Deutschland.

mehr lesen
12. Januar 2017

Insolvenzverfahren des Nordwacht Sicherungsdienstes ist beendet

Das Amtsgericht Flensburg hat das Insolvenzverfahren der Nordwacht Sicherungsdienst GmbH in Handewitt bei Flensburg aufgehoben. Die bestehenden 320 Arbeitsplätze konnten vollständig gerettet werden.

mehr lesen
5. Januar 2017

MS „Deutschland“: Zweite Abschlagszahlung für Traumschiff-Gläubiger

Die Gläubiger der insolventen MS „Deutschland“ Beteiligungsgesellschaft mbH erhalten eine weitere Abschlagszahlung in Höhe von fünf Prozent auf ihre festgestellten Forderungen. Insolvenzverwalter Reinhold Schmid von der Kanzlei Reimer Rechtsanwälte hat am 5. Januar 2017 die entsprechende Ausschüttung über insgesamt rund 3,1 Mio. Euro veranlasst.

mehr lesen
13. Dezember 2016

Insolventer Schweriner Maschinenbauer Maplan GmbH ist verkauft

Die neu gegründete Maplan Machining GmbH übernimmt zum 1. Februar 2017 den insolventen Maschinenbau-Traditionsbetrieb Maplan Schwerin GmbH mit sämtlichen Unternehmenseinheiten. Die Produktion läuft unverändert fort.

mehr lesen
18. Oktober 2016

Magellan Maritime Services: Borchardt präsentiert Sanierungsvorschläge

Auf der Gläubigerversammlung haben die mehr als 700 Anwesenden Peter-Alexander Borchardt v als Insolvenzverwalter bestätigt. In der Versammlung hat Borchardt über den bisherigen Verlauf des Insolvenzverfahrens berichtet, seine Position zu strittigen Rechtsfragen erläutert und Sanierungsalternativen vorgestellt.

mehr lesen
16. Oktober 2016

Imtech Brandschutz GmbH an ARE Beteiligungen GmbH verkauft

Die ARE Beteiligungen GmbH hat am 15. Oktober 2015 den Geschäftsbetrieb der insolventen Imtech Brandschutz GmbH übernommen. Dabei handelt es sich um ein eigenständiges Tochterunternehmen der ebenfalls insolventen Imtech Deutschland GmbH & Co. KG.

mehr lesen
12. Oktober 2016

Fortführung der insolventen Langeloh Feinmechanik GmbH

Das Amtsgericht Pinneberg hat mit Beschluss vom am 11. Oktober 2016 gem. § 270a Abs. 1 S. 2, 274 InsO Dr. Tjark Thies zum vorläufiger Sachwalter im vorläufigen Eigenverwaltungsverfahren der Langeloh Feinmechanik GmbH bestellt

mehr lesen
2. September 2016

Insolvenzverfahren über Magellan Maritime Services eröffnet

Am 1. September 2016 hat das Amtsgericht Hamburg das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Magellan Maritime Services GmbH eröffnet. Zum Insolvenzverwalter wurde der Hamburger Rechtsanwalt Peter-Alexander Borchardt von Reimer Rechtsanwälte bestellt.

mehr lesen
18. August 2016

Westrich GmbH übernimmt insolvente Schlachterei Jepsen

Der Fleischverarbeitungsbetrieb Westrich GmbH mit Filialen in Schleswig-Holstein übernimmt zum 1. September 2016 die insolvente Flensburger Traditions-Schlachterei Jepsen. Das Unternehmen wird fünf Standorte einschließlich Produktion und Catering unter dem bisherigen Namen weiterführen.

mehr lesen
2. August 2016

Hendrik Gittermann zum Insolvenzverwalter der Mass GmbH ernannt

Das Amtsgericht Neumünster hat mit Beschluss vom 1. August 2016 das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Mass GmbH Malereibetrieb und Sanierungstechnik aus Eckernförde eröffnet und Rechtsanwalt Hendrik Gittermann zum Insolvenzverwalter bestellt.

mehr lesen
18. Juli 2016

Schweriner Maschinenbauer Maplan GmbH beantragt Insolvenz

Am 15. Juli 2016 hat das traditionsreiche Maschinenbauunternehmen Maplan Schwerin GmbH beim Amtsgericht Schwerin Insolvenzantrag gestellt. Das international tätige Unternehmen mit einem Jahresumsatz von etwa 18 Mio. Euro wurde vor rund 40 Jahren in der ehemaligen DDR gegründet und fertigt Maschinenbauteile, die insbesondere im Schiffsbau und in der kunststoffverarbeitenden Industrie zum Einsatz kommen, aber auch im Kraftwerksbau, der Luftfahrt oder zur Produktion von Windkraftanlagen, Pressen und Lebensmitteln.

mehr lesen
12. Juli 2016

Förderverein übernimmt insolvente Privatschule Mittelholstein

Der Förderverein Privatschule Mittelholstein übernimmt zum 1. September 2016 die insolvente Privatschule Mittelholstein mit den drei Grundschulen Rendsburg, Neudorf-Bornstein und Gnutz sowie mit dem G9-Gymnasium Rendsburg.

mehr lesen
7. Juli 2016

Insolvenz Schlachter Jepsen

Die Suche nach einem Investor für die insolvente Flensburger Traditions-Schlachterei Jepsen könnte in den kommenden Wochen zu einem erfolgreichen Abschluss kommen. Die Verhandlungen mit einem branchenweit bekannten Interessenten sind weit fortgeschritten

mehr lesen
4. Juli 2016

Insolvenz Magellan Maritime Services

Die Reederei-Kunden der insolventen Magellan Maritime Services GmbH (MMS) haben die fälligen Containermieten regulär geleistet oder den Zahlungseingang avisiert. Kündigungen hat es keine gegeben. „In den vergangenen Wochen konnten wir den MMS-Geschäftsbetrieb durch eine intensive Kommunikation mit den Reedereien stabilisieren.

mehr lesen
10. Juni 2016

Insolvenz Magellan Maritime Services

In Bezug auf die Insolvenz der Magellan Maritime Services GmbH (MMS) kursieren im Markt derzeit diverse, möglicherweise interessengesteuerte Fehlinformationen und rechtliche Empfehlungen für Anleger. Diese entbehren häufig der Kenntnis der Rechtslage und sorgen für Verunsicherung bei Investoren.

mehr lesen
2. Juni 2016

Insolvenz der Magellan Maritime Services GmbH

Das insolvente Hamburger Kapitalanlageunternehmen Magellan Maritime Services GmbH hat beim Amtsgericht Hamburg Insolvenzantrag gestellt. Daraufhin hat das Insolvenzgericht am 1. Juni 2016 Sicherungsmaßnahmen angeordnet und Rechtsanwalt Peter-Alexander Borchardt von Reimer Rechtsanwälte zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

mehr lesen
25. Mai 2016

Privatschule Mittelholstein führt Grundschulen fort

Die insolvente Privatschule Mittelholstein mit den drei Grundschulen Rendsburg, Neudorf-Bornstein und Gnutz bekommt voraussichtlich einen neuen Träger. Die Verhandlungen über einen Übernahmevertrag stehen kurz vor dem Abschluss.

mehr lesen
29. April 2016

Flensburger Traditions-Schlachterei Jepsen beantragt Insolvenz

Am 29. April 2016 hat der Flensburger Traditionsbetrieb „Schlachter Jepsen GmbH & Co KG“ beim Amtsgericht Flensburg Insolvenzantrag gestellt. Das Unternehmen betreibt in zweiter Generation die Produktion und den Verkauf von Fleisch- und Wurstwaren, eine Restauration sowie einen Cateringservice.

mehr lesen
1. April 2016

Insolvenzverfahren „Segelreederei Kapitän Hass“: Gläubiger sollten jetzt Forderungen anmelden

Im Privatinsolvenzverfahren über das Vermögen des Flensburger Kaufmanns Torben Haß empfiehlt Insolvenzverwalter Peter-Alexander Borchardt von der Hamburger Kanzlei Reimer Rechtsanwälte den Gläubigern, ihre Forderungen bei ihm zur Insolvenztabelle anzumelden.

mehr lesen
11. Januar 2016

MS Deutschland: Gläubiger erhalten Geld zurück

Kiel, 11. Januar 2016 | Die Gläubiger der insolventen MS „Deutschland“ erhalten bereits ein Jahr nach der Insolvenzeröffnung (1. Januar 2015) erstmals Geld zurück.

mehr lesen
3. Dezember 2015

Insolvenz Schacht & Westerich Papierhaus GmbH

Trotz des erfolgreichen Verkaufs von fünf Filialen in Hamburg und Bremen und des Onlineshops der insolventen Papier- und Schreibwaren-Einzelhandelskette Schacht & Westerich wird die letzte Filiale im Hamburger Hanseviertel zum 16. Dezember geschlossen

mehr lesen
11. November 2015

Salzbäcker GmbH kauft Filialen der insolventen Winsener Bäckerei Willert

ie niedersächsische Salzbäcker GmbH hat sechs Filialen von der insolventen Bäckerei Gebrüder Willert GmbH aus Winsen übernommen. 86 von 114 Arbeitsplätzen konnten dadurch gerettet werden.

mehr lesen
5. November 2015

Karlsruher Unternehmensgruppe kauft RCI Planungsgesellschaft von insolventer Imtech Deutschland

Die Karlsruher fc.ingenieure Verwaltungs GmbH hat am 4. November 2015 die RCI GmbH von der insolventen Imtech Deutschland GmbH & Co. KG übernommen.

mehr lesen
1. November 2015

Insolvenzverfahren über Imtech Deutschland GmbH & Co KG eröffnet

Am 1. November 2015 hat das Amtsgericht Hamburg das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Imtech Deutschland GmbH & Co. KG eröffnet.

mehr lesen
30. Oktober 2015

Weiss Umwelttechnik will Prüfanlagen-Geschäftsbereich von Imtech Deutschland übernehmen 30.10.2015

Imtech Automotive Testing Solutions (ATS), der Prüfanlagen-Geschäftsbereich der insolventen Imtech Deutschland GmbH & Co. KG, soll von der hessischen Weiss Umwelttechnik GmbH (Weiss) übernommen werden.

mehr lesen
28. Oktober 2015

Baumschul-Unternehmensgruppe BKN Strobel beantragt Insolvenz

Die schleswig-holsteinischen Unternehmen BKN Strobel GmbH & Co. KG Pflanzenhandel und BKN Strobel GmbH & Co. KG Pflanzenproduktion haben beim Amtsgericht Pinneberg Insolvenzantrag gestellt. Zur vorläufigen Insolvenzverwalterin wurde die Hamburger Rechtsanwältin Jennie Best von der Kanzlei Reimer Rechtsanwälte bestellt.

mehr lesen
26. Oktober 2015

Schacht & Westerich Papierhaus GmbH Filialen der insolventen Einzelhandelskette verkauft

Der Insolvenzverwalter der traditionsreichen Papier- und Schreibwaren Einzelhandelskette Schacht & Westerich Dr. Tjark Thies hat drei Hamburger Filialen sowie den Onlineshop erfolgreich an zwei Hamburger Unternehmer verkauft.

mehr lesen
16. Oktober 2015

Imtech Brandschutz GmbH an ARE Beteiligungen GmbH verkauft

Die ARE Beteiligungen GmbH hat am 15. Oktober 2015 den Geschäftsbetrieb der insolventen Imtech Brandschutz GmbH übernommen. Dabei handelt es sich um ein eigenständiges Tochterunternehmen der ebenfalls insolventen Imtech Deutschland GmbH & Co. KG.

mehr lesen
16. Oktober 2015

Kremsmüller übernimmt Imtech-Tochter Max Straube GmbH & Co. KG

Eine Beteiligungsgesellschaft des österreichischen Industrieanlagenbauers Kremsmüller KG hat den Betrieb der insolventen Chemnitzer Max Straube GmbH & Co KG übernommen. Max Straube ist ein Tochterunternehmen der ebenfalls insolventen Imtech Deutschland GmbH & Co. KG und spezialisiert auf den Rohrleitungs- und Anlagenbau, vor allem im Kraftwerksbereich.

mehr lesen
7. Oktober 2015

Zech übernimmt Imtech Deutschland

Eine Tochtergesellschaft der Gustav Zech Stiftung soll den Geschäftsbetrieb und die wesentlichen Vermögensbestandteile der insolventen Imtech Deutschland GmbH & Co KG übernehmen.

mehr lesen
7. Oktober 2015

Zech übernimmt Imtech Deutschland

Eine Tochtergesellschaft der Gustav Zech Stiftung soll den Geschäftsbetrieb und die wesentlichen Vermögensbestandteile der insolventen Imtech Deutschland GmbH & Co KG übernehmen.

mehr lesen
30. September 2015

Weiss Umwelttechnik will Prüfanlagen-Geschäftsbereich von Imtech Deutschland übernehmen

Imtech Automotive Testing Solutions (ATS), der Prüfanlagen-Geschäftsbereich der insolventen Imtech Deutschland GmbH & Co. KG, soll von der hessischen Weiss Umwelttechnik GmbH (Weiss) übernommen werden. Der Verkauf wird voraussichtlich im November 2015 wirksam, sobald das Imtech-Regelinsolvenzverfahren eröffnet ist und die Zustimmungen des Imtech-Gläubigerausschusses sowie der Kartellbehörden vorliegen.

mehr lesen
28. September 2015

Baumschul-Unternehmensgruppe BKN Strobel beantragt Insolvenz

Am 25. September 2015 haben die schleswig-holsteinischen Unternehmen BKN Strobel GmbH & Co. KG Pflanzenhandel und BKN Strobel GmbH & Co. KG Pflanzenproduktion beim Amtsgericht Pinneberg Insolvenzantrag gestellt.

mehr lesen
31. August 2015

Imtech Deutschland: Chemnitzer Tochterunternehmen Max Straube beantragt Insolvenz

Am 27. August 2015 hat die Max Straube GmbH & Co. KG aus Chemnitz beim Amtsgericht Hamburg Insolvenzantrag gestellt. Das Spezialunternehmen für Kraftwerkstechnik, Kälte- und Wärmeerzeugung sowie Rohrleitungsbau ist ein selbstständiges Tochterunternehmen der insolventen Imtech Deutschland GmbH & Co. KG.

mehr lesen
31. August 2015

Imtech Deutschland: Chemnitzer Tochterunternehmen Max Straube beantragt Insolvenz

Am 27. August 2015 hat die Max Straube GmbH & Co. KG aus Chemnitz beim Amtsgericht Hamburg Insolvenzantrag gestellt.

mehr lesen
28. August 2015

Gericht beschließt Sanierung in Eigenverwaltung der Imtech Brandschutz GmbH

Die Geschäftsführung der Imtech Brandschutz GmbH im bayerischen Alzenau hat am 25. August 2015 beim Amtsgericht Hamburg den Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gem. § 270a InsO gestellt.

mehr lesen
26. August 2015

Gericht beschließt Sanierung in Eigenverwaltung der Imtech Brandschutz GmbH

mehr lesen
26. August 2015

Gericht beschließt Sanierung in Eigenverwaltung der Imtech Brandschutz GmbH

Die Geschäftsführung der Imtech Brandschutz GmbH im bayerischen Alzenau hat am 25. August 2015 beim Amtsgericht Hamburg den Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gem. § 270a InsO gestellt. Dem hat das Gericht per Beschluss vom 26. August 2015 zugestimmt.

mehr lesen
25. August 2015

Imtech Contracting wird an Getec-Gruppe verkauft

Die selbstständige Imtech Contracting GmbH der insolventen Imtech Deutschland GmbH & Co. KG wurde am 24. August 2015 an ein Unternehmen der Magdeburger GETEC-Gruppe verkauft.

mehr lesen
25. August 2015

Imtech Contracting wird an Getec-Gruppe verkauft

Die selbstständige Imtech Contracting GmbH der insolventen Imtech Deutschland GmbH & Co. KG wurde am 24. August 2015 an ein Unternehmen der Magdeburger GETEC-Gruppe verkauft.

mehr lesen
21. August 2015

Vereinbarung über Massekredit für insolvente Imtech Deutschland

Am 21. August hat Peter Alexander Borchardt, der vorläufige Insolvenzverwalter der insolventen Imtech Deutschland GmbH & Co. KG, mit Kreditgebern einen Vertrag über die Gewährung eines Massekredits geschlossen. "Dabei handelt es sich um einen Betrag in signifikanter Millionenhöhe", sagt Borchardt.

mehr lesen
21. August 2015

Vereinbarung über Massekredit für insolvente Imtech Deutschland

Am 21. August 2015 hat Peter Alexander Borchardt, der vorläufige Insolvenzverwalter der insolventen Imtech Deutschland GmbH & Co. KG, mit Kreditgebern einen Vertrag über die Gewährung eines Massekredits geschlossen.

mehr lesen
18. August 2015

Verkaufsprozess für insolvente Imtech Deutschland gestartet

Am 17. August hat der vorläufige Insolvenzverwalter der insolventen Imtech Deutschland GmbH & Co. KG auf Beschluss des vorläufigen Gläubigerausschusses die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young (E&Y) mit der Organisation des Unternehmensverkaufs beauftragt. „Es ist die wirtschaftlich beste Lösung, Imtech unter neuer Eigentümerschaft fortzuführen.

mehr lesen
18. August 2015

Verkaufsprozess für insolvente Imtech Deutschland gestartet

Am 17. August hat der vorläufige Insolvenzverwalter der insolventen Imtech Deutschland GmbH & Co. KG auf Beschluss des vorläufigen Gläubigerausschusses die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young (E&Y) mit der Organisation des Unternehmensverkaufs beauftragt

mehr lesen
13. August 2015

Imtech-Insolvenz – Insolvenz von Royal Imtech N.V. hat keine praktischen Auswirkungen auf Deutschland

Am 13. August 2015 hat die börsennotierte Royal Imtech N.V. in den Niederlanden Insolvenz angemeldet. Diese Tatsache hat keinen nennenswerten Einfluss auf das vorläufige Insolvenzverfahren der Imtech Deutschland GmbH & Co. KG. Zwar schuldet Royal Imtech der deutschen Gesellschaft aufgrund einer verbindlichen Finanzierungszusage weiterhin 21 Millionen Euro.

mehr lesen
13. August 2015

Insolvenz von Royal Imtech N.V. hat keine Auswirkungen auf Insolvenzverfahren Imtech Deutschland

Am 13. August 2015 hat die börsennotierte Royal Imtech N.V. in den Niederlanden Insolvenz angemeldet. Diese Tatsache hat keinen nennenswerten Einfluss auf das vorläufige Insolvenzverfahren der Imtech Deutschland GmbH & Co. KG.

mehr lesen
12. August 2015

Royal Imtech NV aus Holland schuldet Imtech Deutschland 21 Mio. Euro

Royal Imtech NV schuldet der Imtech Deutschland GmbH & Co. KG aufgrund einer schriftlichen Zahlungsverpflichtung 21 Millionen Euro. Das Ausbleiben dieser Zahlung der ehemaligen Konzernmutter war nach aktuellem Stand der unmittelbare Anlass des Imtech-Insolvenzantrags vom 6. August 2015.

mehr lesen
10. August 2015

Insolvenzantragsverfahren: Imtech Deutschland baut weiter am Flughafen Berlin-Brandenburg

Die Imtech Deutschland GmbH & Co. KG wird auch nach ihrem Insolvenzantrag vom 6. August 2015 ihre Arbeiten am Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) wie geplant fortsetzen. Dies geschieht mit Zustimmung des vorläufigen Insolvenzverwalters Peter-Alexander Borchardt, Sanierungsexperte der Hamburger Kanzlei Reimer Rechtsanwälte.

mehr lesen
10. August 2015

Imtech Insolvenzantragsverfahren: Weiterbau am Flughafen BER

Die Imtech Deutschland GmbH & Co. KG wird auch nach ihrem Insolvenzantrag vom 6. August 2015 ihre Arbeiten am Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) wie geplant fortsetzen. Dies geschieht mit Zustimmung des vorläufigen Insolvenzverwalters Peter-Alexander Borchardt, Sanierungsexperte der Hamburger Kanzlei Reimer Rechtsanwälte.

mehr lesen
7. August 2015

Imtech Deutschland stellt Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens

Das Amtsgericht Hamburg hat am 6. August das vorläufige Insolvenzverfahren über das Vermögen der Imtech Deutschland GmbH & Co. KG angeordnet.

mehr lesen
1. Juni 2015

Kompass Klinik Kiel meldet Insolvenz an

Die Compass-Rehabilitations-Centrum GmbH, welche die Kompass Klinik Kiel betreibt, hat am 26. Mai 2015 Insolvenzantrag gestellt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Reinhold Schmid-Sperber vom Kieler Standort der Hamburger Anwaltskanzlei Reimer Rechtsanwälte bestellt.

mehr lesen
1. Juni 2015

Insolvenz Kompass Klinik Kiel

Die Compass-Rehabilitations-Centrum GmbH, welche die Kompass Klinik Kiel betreibt, hat am 26. Mai 2015 Insolvenzantrag gestellt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Reinhold Schmid-Sperber vom Kieler Standort der Hamburger Anwaltskanzlei Reimer Rechtsanwälte bestellt.

mehr lesen
19. Januar 2015

Rettung für insolvente Rendsburger Buchhandlung Reichel

Am 19. Januar 2015 wurde die insolvente Rendsburger Buchhandlung Reichel an die Schleswiger Buchhandlungskette Liesegang verkauft, die bereits Filialen in Husum und Eckernförde hat. Dadurch konnten alle Arbeitsplätze erhalten werden.

mehr lesen
19. Januar 2015

Rettung für Rendsburger Buchhandlung Reichel

Traditionsbetrieb wird Teil der Buchhandlungskette Liesegang. Alle Arbeitsplätze bleiben nach dem Verkauf durch Insolvenzverwalter Hendrik Gittermann erhalten.

mehr lesen
22. Mai 2014

Wölbern Invest BV

Das Amtsgericht Hamburg eröffnete am 22. Mai 2014 das Hauptinsolvenzverfahren über das Vermögen der Wölbern Invest. Zum Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Dr. Tjark Thies bestellt.

mehr lesen
22. Mai 2014

Wölbern Group KG: Insolvenzverfahren eröffnet

Das Amtsgericht Hamburg hat das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Wölbern Group KG. Bei dieser Gesellschaft handelt es sich um die wesentliche Gesellschaft des Wölbern Emissionshaus. Das Amtsgericht Hamburg bestellte Rechtsanwalt Dr. Tjark Thies zum Insolvenzverwalter.

mehr lesen