Kalp GmbH durch Insolvenzplan saniert

Am 24. September 2019 hat das Amtsgericht Flensburg das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Kalp GmbH aufgehoben, nachdem die Gläubigerversammlung der Entschuldung der Gesellschaft durch einen vom Insolvenzverwalter Peter-A. Borchardt vorgelegten Insolvenzplan bereits am 30. Juli 2019 zugestimmt hatte.

Die Kalp GmbH ist ein Technologieunternehmen für Hafenlogistik und weltweit Inhaberin von Patenten für eine sogenannte Automatische Lasch-Plattform (ALP). Die ALP soll es ermöglichen, das Befestigen (Laschen) und Lösen (Entlaschen) von Containern im internationalen Schiffsverkehr zu automatisieren.

Pressekontakt

Agentur das AMT GmbH
Andreas Jung
jung@das-amt.net
Telefon: +49 (431) 55 68 67 91
Mobil: +49 (160) 632 00 72

Zu REIMER: Seit vielen Jahren gehört die Kanzlei REIMER in der Sanierungsberatung, der Restrukturierungsberatung und der Insolvenzverwaltung zu den führenden Kanzleien Deutschlands. Die breite fachliche Aufstellung der Kanzlei mit über 90 Experten aus den Bereichen Restrukturierungsrecht, Insolvenzrecht, Gesellschaftsrecht und Arbeitsrecht sowie Steuern und Betriebswirtschaftslehre an zehn Standorten gewährleistet eine nachhaltige Beratung von Unternehmen jeder Größenordnung.

Im Juve-Handbuch „Wirtschaftskanzleien 2021/22“ wird die Kanzlei für den Bereich Insolvenzverwaltung/ Sachwaltung empfohlen. Für das Wirtschaftsmagazin „brandeins zählt REIMER im Bereich Insolvenz, Restrukturierung & Sanierung zu den besten Wirtschaftskanzleien Deutschlands 2022. Die WirtschaftsWoche hat REIMER im Rechtsgebiet Insolvenzrecht als „TOP Kanzlei 2021“ ausgezeichnet. Die internationale Research-Agentur „The Legal 500“ empfiehlt REIMER als „Führende Kanzlei 2022“ für den Bereich Restrukturierung und Insolvenz. Die Kanzlei ist zertifiziert nach ISO 9001:2015 und nach den Grundsätzen ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung, GOI.