Home » Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

17. Oktober 2017

Waldorfpädagogik in Rendsburg e.V. beantragt Insolvenz

Der Träger der Rendsburger Waldorfschule, Waldorfpädagogik in Rendsburg e.V., hat am 13. Oktober 2017 beim Amtsgericht Neumünster Insolvenzantrag gestellt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter des „Waldorfpädagogik in Rendsburg e.V.“ wurde der Rechtsanwalt Reinhold Schmid-Sperber von der Kieler Kanzlei Reimer Rechtsanwälte bestellt.

mehr lesen
18. September 2017

Privatschule Mittelholstein: Insolvenzverfahren ist beendet

Das Amtsgericht Neumünster hat das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Privatschule Mittelholstein aufgehoben. Die Schule hatte im März 2016 Insolvenz angemeldet und wurde seitdem im Rahmen eines Insolvenzplanverfahrens von dem Kieler Insolvenzverwalter Reinhold Schmid-Sperber, Partner bei der Kanzlei Reimer Rechtsanwälte, entschuldet.

mehr lesen
15. September 2017

Lensch & Bleck GmbH übernimmt Opel-Autohaus Storm

Die Autohaus-Gruppe Lensch & Bleck GmbH mit Sitz in Neumünster übernimmt zum 1. November 2017 den Betrieb sowie die Immobilien des insolventen schleswig-holsteinischen Opel-Vertragshändlers Auto Storm KG. Sämtliche der bislang ungekündigten 31 Arbeitsplätze bleiben erhalten. Auch die sieben Auszubildenden werden übernommen.

mehr lesen
3. September 2017

Kübler-Partner Thomas Rittmeister wechselt zu Reimer Rechtsanwälte

Der Frankfurter Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Insolvenzverwalter und Partner bei Kübler Rechtsanwälte, Thomas Rittmeister (48), wechselt zum 1. Oktober 2017 mit seinem Team als Partner zur Insolvenzrechtskanzlei Reimer Rechtsanwälte. Rittmeister wird das neue Frankfurter Büro der norddeutschen Insolvenzrechtskanzlei im Frankfurter Westend leiten.

mehr lesen
31. Juli 2017

Betrieb der insolventen Lasch Company Hamburg läuft weiter

Die Belegschaft der insolventen Lasch Company Hamburg GmbH (LCH) hat ihre zuletzt eingestellte Arbeit wieder aufgenommen. Die LCH ist eine der größten Stauereien Hamburgs und hatte am 20. Juli 2017 den Antrag auf Insolvenzeröffnung gestellt. Das Amtsgericht Hamburg hat den Sanierungsexperten und Rechtsanwalt Dr. Tjark Thies von der Kanzlei Reimer Rechtsanwälte zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

mehr lesen
18. Juli 2017

Flensburger Maschinenbauer Ultratroc beantragt Insolvenz

Der Flensburger Maschinenbaubetrieb Ultratroc GmbH hat am 17. Juli 2017 beim Amtsgericht Flensburg Insolvenzantrag gestellt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter des vor 60 Jahren gegründeten Traditionsunternehmens wurde der Rechtsanwalt Peter-Alexander Borchardt von der Hamburger Kanzlei Reimer Rechtsanwälte bestellt.

mehr lesen
17. Juli 2017

Verkauf Seecontainer von Magellan an Buss

Der Verkauf von rund 112.000 Seecontainern der insolventen Magellan Maritime Services für 160 Millionen Euro plus einer Erfolgsbeteiligung von bis zu 15 Millionen US-$ an die Buss Global-Gruppe aus Singapur kann planmäßig abgewickelt werden. gemacht. „Die Zustimmung der Anleger sowie die Abstimmungsbeteiligung waren überwältigend hoch, so dass wir nun mit der Umsetzung des Verkaufs beginnen können“, sagt Insolvenzverwalter Peter-Alexander Borchardt.

mehr lesen
30. Juni 2017

Investor übernimmt insolventen E-Surfboard-Hersteller Sashay GmbH

Die Sophia Verwaltungs GmbH, ein Unternehmen der Weisenburger Gruppe aus Baden-Württemberg, hat die insolvente Sashay GmbH aus Hamburg übernommen. Mit Ausnahme von Teilen der Verwaltung konnten sämtliche Arbeitsplätze erhalten werden. Vor dem nun abgeschlossenen Verkaufsprozess hatte Insolvenzverwalter Dr. Tjark Thies intensive Verhandlungen mit zahlreichen in- und ausländischen Investoren geführt.

mehr lesen
15. Juni 2017

Magellan Maritime Services: Insolvenzverwalter erzielt 160 Mio. € für verkaufte Container

Der Insolvenzverwalter von Magellan Maritime Services hat die Verhandlungen über den Verkauf des Magellan-Containerportfolios erfolgreich abgeschlossen. Sofern die deutliche Mehrzahl der Anleger dem Verkauf zustimmt, zahlt die Buss Global-Gruppe aus Singapur einen Kaufpreis von 160 Millionen Euro – zuzüglich einer möglichen Erfolgsbeteiligung von 15 Millionen US-$.

mehr lesen
2. Mai 2017

Betrieb des insolventen Opel-Autohauses Storm läuft weiter

Der Betrieb des schleswig-holsteinischen Opel-Vertragshändlers „Auto Storm KG“ läuft auch nach Eröffnung des Regel-Insolvenzverfahrens am 1. Mai 2017 ungestört weiter.

mehr lesen
11. April 2017

Hamburger Hersteller von E-Surfboards beantragt Insolvenz

Die Hamburger Sashay GmbH, Hersteller von Elektro-Surfboards („Jetboards“) der Marke Lampuga, hat am 7. April 2017 beim Amtsgericht Hamburg Insolvenz angemeldet. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Dr. Tjark Thies von der Hamburger Kanzlei Reimer Rechtsanwälte ernannt.

mehr lesen
10. April 2017

Amtsgericht Hamburg bestellt Tjark Thies zum vorläufigen Insolvenzverwalter der Stoltzenberg Nuss GmbH

Das in dritter Generation geführte Familienunternehmen Stoltzenberg Nuss GmbH hat am 7. April 2017 bei dem Amtsgericht Hamburg Insolvenzantrag gestellt.

mehr lesen
22. März 2017

Strandcamping Fehmarnbelt mit neuem Betreiber

Rund sechs Jahre nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Camping Fehmarnbelt GmbH & Co. Ferienpark KG hat der Kieler Insolvenzverwalter Reinhold Schmid-Sperber von der Kanzlei Reimer Rechtsanwälte einen neuen Betreiber für den Campingplatz „Strandcamping Fehmarnbelt“ gefunden

mehr lesen
8. März 2017

Tjark Thies sucht Investor für Online-Unternehmen Clans.de

Der Hamburger Start-up Clans.de GmbH musste Insolvenzantrag stellen. Am 7. März 2017 bestellte das Hamburger Insolvenzgericht Herrn Rechtsanwalt Dr. Tjark Thies zum vorläufigen Insolvenzverwalter.

mehr lesen
3. März 2017

Insolvenzverfahren des Metallbauunternehmens FKM Elemente GmbH erfolgreich abgeschlossen

Das Amtsgericht Uelzen hat das Insolvenzverfahren der FKM Elemente GmbH in Lüchow (Wendland) am 28. Februar 2017 aufgehoben. Die bestehenden 34 Arbeitsplätze konnten erhalten werden. Das auf Präzisionsteile aus Leichtmetall spezialisierte Metallbauunternehmen gilt damit als entschuldet und kann nun wirtschaftlich erstarkt weitergeführt werden.

mehr lesen
3. März 2017

Oldenburger Opel-Autohaus Storm beantragt Insolvenz

Der schleswig-holsteinische Opel-Vertragshändler „Auto Storm KG“ hat am 2. März 2017 beim Amtsgericht Eutin Insolvenzantrag gestellt. Das Unternehmen verkauft in dritter Generation Neu- und Gebrauchtwagen der Marke Opel sowie Zubehör an den Standorten Oldenburg (Holstein) und Burg auf Fehmarn.

mehr lesen
30. Januar 2017

Eigenverwaltung für Möbelhersteller Productpartner Einrichtungen GmbH

Das Amtsgericht Hamburg hat mit Beschluss vom 27. Januar 2017 Dr. Tjark Thies zum vorläufigen Sachwalter im vorläufigen Eigenverwaltungsverfahren der Productpartner Einrichtungen GmbH bestellt.

mehr lesen
17. Januar 2017

„The Legal 500“ empfiehlt Reimer Rechtsanwälte

Die internationale Research-Agentur „The Legal 500“ empfiehlt Reimer Rechtsanwälte in seinem Jahreshandbuch „The Legal 500 Deutschland“ als „Führende Kanzlei 2017“ für Insolvenzrecht. Damit zählt die Kanzlei mit sechs norddeutschen Standorten zu den 30 renommiertesten Insolvenzrechtskanzleien in Deutschland.

mehr lesen
12. Januar 2017

Insolvenzverfahren des Nordwacht Sicherungsdienstes ist beendet

Das Amtsgericht Flensburg hat das Insolvenzverfahren der Nordwacht Sicherungsdienst GmbH in Handewitt bei Flensburg aufgehoben. Die bestehenden 320 Arbeitsplätze konnten vollständig gerettet werden.

mehr lesen
5. Januar 2017

MS „Deutschland“: Zweite Abschlagszahlung für Traumschiff-Gläubiger

Die Gläubiger der insolventen MS „Deutschland“ Beteiligungsgesellschaft mbH erhalten eine weitere Abschlagszahlung in Höhe von fünf Prozent auf ihre festgestellten Forderungen. Insolvenzverwalter Reinhold Schmid von der Kanzlei Reimer Rechtsanwälte hat am 5. Januar 2017 die entsprechende Ausschüttung über insgesamt rund 3,1 Mio. Euro veranlasst.

mehr lesen