Home » Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

27. November 2019

Insolvenzeröffnungsverfahren über das Vermögen der Schuhhaus Kay GmbH & Co. KG

Die Schuhhaus Kay GmbH & CO. KG mit Sitz in Hoheluftchaussee 36, 20253 Hamburg hat zur Umsetzung eines umfassenden Restrukturierungs- und Sanierungsprogramms den Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Das Amtsgericht Hamburg hat Herrn Dr. Tjark Thies zum vorläufigen Sachwalter bestellt. Der Geschäftsbetrieb läuft uneingeschränkt weiter.

mehr lesen
29. Oktober 2019

Papier Cordier GmbH saniert Unternehmen in Eigenverwaltung

Die Cordier Spezialpapier GmbH aus Bad Dürkheim bei Mannheim hat beim Amtsgericht Neustadt an der Weinstraße erfolgreich ein Verfahren zur Sanierung in Eigenverwaltung beantragt. Geschäftsführer Uwe Stief führt das Unternehmen fort. Die Juristen Justus von Buchwaldt und Dr. Rouven Quick, Partner der Restrukturierungskanzlei BBL Bernsau Brockdorff, unterstützen ihn als Generalbevollmächtigte. Sie werden insbesondere die verfahrens- und insolvenzrechtlichen Themen koordinieren. Zum vorläufigen Sachwalter hat das Gericht Thomas Rittmeister von der Kanzlei Reimer Rechtsanwälte bestellt.

mehr lesen
18. Oktober 2019

Vorläufiges Insolvenzverfahren über Alfred Kuhse GmbH eröffnet

Das Amtsgericht Lüneburg hat mit Beschluss vom Mittwoch, 16. Oktober 2019, das vorläufige Insolvenzverfahren über das Vermögen der Alfred Kuhse GmbH aus Winsen (Luhe) auf Antrag der Schuldnerin eröffnet. Der Geschäftsbetrieb wird bis auf weiteres uneingeschränkt fortgeführt. Der vorläufige Insolvenzverwalter Dr. Tjark Thies von der Hamburger Kanzlei Reimer Rechtsanwälte prüft sämtliche Sanierungsoptionen.

mehr lesen
14. Oktober 2019

Veranstalter des HCB Runs stellt Insolvenzantrag

Am 1. Oktober 2019 hat das Amtsgericht Hamburg das vorläufige Insolvenzverfahren über das Vermögen der CJ Projektmanagement GmbH (CJP) eröffnet und den Restrukturierungsexperten Tjark Thies von der Hamburger Kanzlei Reimer Rechtsanwälte zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Die CJP veranstaltet unter anderem den beliebten „Hamburg Commercial Bank Run“ (HCB Run, ehemals HSH Nordbank Run). Dabei handelt es sich um einen der größten Firmenläufe Deutschlands.

mehr lesen
27. September 2019

17111 Transit Transport & Logistik: Sanierung durch MBO

Das insolvente Speditionsunternehmen 17111 Transit Transport & Logistik GmbH & Co. KG aus Osterrönfeld bei Rendsburg wird im Rahmen eines Management-Buy-outs übernommen. Die Übertragung auf die neu gegründete 17111 Logistik GmbH erfolgt zum 1. November 2019. Sämtliche der zuletzt 103 Arbeitsplätze bleiben erhalten. Der Traditionsbetrieb hatte im November 2018 Antrag auf Sanierung in Eigenverwaltung gestellt. Sachwalter ist Hendrik Gittermann.

mehr lesen
16. September 2019

Flensburger Subway Restaurants erfolgreich saniert

Am 1. Juni 2019 wurde das Insolvenzverfahren über das Vermögen der eat fresh Flensburg GmbH eröffnet. Die Gesellschaft betreibt die beiden Flensburger Standorte der internationalen Franchisekette Subway. Nun hat Insolvenzverwalter Peter-Alexander Borchardt das Unternehmen erfolgreich verkauft.

mehr lesen
3. September 2019

„Focus“ prämiert Reimer Rechtsanwälte als „Top-Wirtschaftskanzlei 2019“

Reimer Rechtsanwälte gehört auch im Jahr 2019 zu den besten Wirtschaftskanzleien Deutschlands. Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Focus“ in seiner Sonderausgabe 03/19 „Das ist Ihr Recht 2019“ und verleiht Reimer Rechtsanwälte die Auszeichnung „Top-Wirtschaftskanzlei 2019 Insolvenz & Sanierung“.

mehr lesen
16. August 2019

Betrieb des Waldorfkindergartens Hamburg-Wilhelmsburg läuft weiter

Der Betrieb des Waldorfkindergartens in Hamburg-Wilhelmsburg läuft an beiden Standorten uneingeschränkt weiter – trotz der Insolvenz des Trägers „Verein zur Förderung der Interkulturellen Waldorfpädagogik in Hamburg e.V.“ Die laufenden Gehaltszahlungen der knapp 30 Beschäftigten sind über das Insolvenzgeld der Bundesagentur für Arbeit gesichert. „Nach heutigem Stand werden die Finanzmittel für einen Fortbestand des Kindergartens ausreichen“, sagt Thies.

mehr lesen
1. August 2019

Auszeichnung als „Top Kanzlei Insolvenzrecht 2019″

Reimer Rechtsanwälte wurde von dem Magazin „WirtschaftsWoche“ als eine von bundesweit 39 Kanzleien mit dem Award Auszeichnung „Top-Kanzlei 2019“ für Insolvenzrecht“ ausgezeichnet.

mehr lesen
15. Juli 2019

Hamburger Arbeitslosen-Telefonhilfe berät trotz Insolvenz weiter

Das Hamburger Beratungszentrum Arbeitslosen-Telefonhilfe e.V. (ATH) hat beim Amtsgericht Hamburg einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde der Rechtsanwalt und Sanierungsexperte Dr. Tjark Thies von der Kanzlei Reimer Rechtsanwälte bestellt. Der Geschäftsbetrieb des Vereins läuft uneingeschränkt weiter. Die Löhne und Gehälter der Mitarbeiter sind gesichert. Langfristig sieht Thies eine gute Zukunftsperspektive für den Verein.

mehr lesen
29. Mai 2019

Niedersächsische Hemmes Backstube ist insolvent

Die Inhaberin der niedersächsischen Hemmes Backstube, Jaqueline Gadomski, hat beim Amtsgericht Celle den Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Viktor von Websky von der Hamburger Kanzlei Reimer Rechtsanwälte bestellt.

mehr lesen
2. Mai 2019

Insolventer Plöner Fachbetrieb Elektro Sohn ist saniert

Das insolvente Traditionsunternehmen Elektro Sohn ist saniert: Weniger als drei Monate nach dem Insolvenzantrag am 5. Februar 2019 hat der Insolvenzverwalter Reinhold Schmid-Sperber von der Kanzlei Reimer Rechtsanwälte den Plöner Elektro-Fachbetrieb erfolgreich verkauft. Erwerberin ist das Neumünsteraner Unternehmen Kirbach Elektrotechnik GmbH.

mehr lesen
1. Mai 2019

Insolvenzverfahren über Wittkemper Living GmbH eröffnet

Am 1. Mai 2019 hat das Amtsgericht Hamburg das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Wittkemper Living GmbH eröffnet. Zum Insolvenzverwalter wurde der Hamburger Sanierungsexperte und Rechtsanwalt Peter-Alexander Borchardt von der Kanzlei Reimer Rechtsanwälte ernannt. Das renommierte Hamburger Handelsunternehmen für Wohnaccessoires und Einrichtungsgegenstände hatte am 28. Februar 2019 Insolvenzantrag gestellt. Wie schon im vorläufigen Insolvenzverfahren wird der Geschäftsbetrieb auch nach Verfahrenseröffnung uneingeschränkt fortgeführt.

mehr lesen
11. April 2019

CeBeeF: Frankfurter Organisation für Menschen mit Behinderung ist saniert

Der gemeinnützige Verein CeBeeF e.V. gilt nach dreijähriger Eigenverwaltung nach den Maßgaben des Insolvenzrechts als saniert. Ermöglicht wurde das dank einer Übernahme des Geschäftsbetriebs durch die Pflegewerk Managementgesellschaft und Beteiligungen GmbH aus Schleswig-Holstein.

mehr lesen
26. Februar 2019

Insolvenzrechtskanzlei Reimer Rechtsanwälte verstärkt seine Forensik-Abteilung

Die deutschlandweit renommierte Insolvenzrechtskanzlei Reimer Rechtsanwälte verstärkt ihre Abteilung für Forensik (Prozessführung). Neuer Leiter der Einheit am Hauptsitz Hamburg wird der Frankfurter Prozessrechtsspezialist Alexander Druckenbrodt (41).

mehr lesen
12. Februar 2019

Traditionsunternehmen Elektro Sohn stellt Insolvenzantrag

Das Plöner Unternehmen Elektro Sohn hat am 5. Februar 2019 beim Amtsgericht Neumünster Insolvenzantrag gestellt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Reinhold Schmid-Sperber von der Kanzlei Reimer Rechtsanwälte bestellt. Der Geschäftsbetrieb des inhabergeführten Traditionsunternehmens wird unverändert fortgeführt.

mehr lesen
3. Januar 2019

Omega Diagnostics an luxemburgische Eurofins-Gruppe verkauft

Das insolvente medizintechnische Unternehmen Omega Diagnostics GmbH mit Sitz in Reinbek wurde an die Luxemburger Eurofins-Gruppe verkauft. Damit ist dem Hamburger Insolvenzverwalter Peter Borchardt von Reimer Rechtsanwälte in einem aufwendigen Investorenprozess die sanierende Übertragung gelungen.

mehr lesen