Home » Pressemitteilungen » Speditionsbetrieb 17111 plant Sanierung in Eigenverwaltung

Speditionsbetrieb 17111 plant Sanierung in Eigenverwaltung

  • Amtsgericht Neumünster bewilligt Antrag auf Eröffnungsverfahren

  • Hendrik Gittermann von Reimer Rechtsanwälte ist vorläufiger Sachwalter

  • Traditionsunternehmen mit 150 Beschäftigten wird vollständig fortgeführt

  • Rechtsanwalt Ole Brauer unterstützt Geschäftsleitung als Sanierungsgeschäftsführer

Hamburg, 13. November 2018 | Das traditionsreiche schleswig-holsteinische Speditionsunternehmen 17111 Transit Transport & Logistik GmbH & Co. KG aus Osterrönfeld bei Rendsburg hat am 12. November Antrag auf Eröffnung eines vorläufigen Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Zum vorläufigen Sachwalter hat das Gericht den Hamburger Sanierungsexperten Hendrik Gittermann von Reimer Rechtsanwälte bestellt. Rechtsanwalt Ole Brauer von der Elsässer Restrukturierung GmbH unterstützt die 17111-Unternehmensleitung rund um Geschäftsführerin Imke Ahrens als zusätzlicher Sanierungsgeschäftsführer.

„Nach unserer ersten Bestandsaufnahme besteht für 17111 eine sehr reelle Sanierungsperspektive“, sagt Gittermann. „Die Gehälter der 150 Beschäftigten sind bis auf weiteres gesichert, der Geschäftsbetrieb läuft uneingeschränkt weiter.“ Der Speditionsbetrieb hatte sich nach sorgfältiger Analyse der wirtschaftlichen Situation dazu entschlossen, das Unternehmen durch ein gerichtlich geregeltes Sanierungsverfahren wieder zukunftsfähig aufzustellen. „Nur so können wir die vielen Arbeitsplätze in der Region sichern und unsere treuen und zukünftigen Kunden weiterhin in gewohnter Qualität bedienen“, sagt Geschäftsführerin Ahrens.

Mit Ole Brauer von der Elsässer Restrukturierung GmbH hat 17111 einen erfahrenen Sanierungsgeschäftsführer an Bord. „Wir werden in den kommenden Monaten die Abläufe und Prozesse im Unternehmen optimieren und ein neues tragfähiges Konzept erstellen“, sagt Brauer. „Dazu zählt, dass wir uns von vielen finanziellen Altlasten trennen.“ Dass derzeit eine hohe Liquidität im Unternehmen vorhanden sei, erleichtere die Planungen.

Die Sanierung in Eigenverwaltung ist eine Sonderregelung des Insolvenzrechts. Sie kommt insbesondere bei einer mittelfristigen Fortführungsperspektive des Unternehmens und einer konkreten Sanierungsperspektive in Betracht. Bei diesem Verfahren behält die Geschäftsführung die volle Verantwortung. Die Aufgabe des vorläufigen Sachwalters Hendrik Gittermann besteht nun wesentlich darin, die wirtschaftliche Lage des Unternehmens zu analysieren und die Geschäftsführung zu überwachen.

Zum Unternehmen 17111 Transit Transport & Logistik GmbH & Co. KG:
17111 ist ein angesehener Dienstleister für die Beschaffungs-, Lager- und Distributionslogistik vieler national sowie international tätiger Unternehmen. Die Spedition erwirtschaftet einen Jahresumsatz von etwa 40 Millionen Euro und beschäftigt rund 150 Personen. Das Unternehmen wurde 1947 in Flensburg gegründet und hat seine Zentrale 1999 nach Osterrönfeld bei Rendsburg verlegt.