Home » Pressemitteilungen » Insolventer Schweriner Maschinenbauer Maplan GmbH ist verkauft

Insolventer Schweriner Maschinenbauer Maplan GmbH ist verkauft

• Maplan Machining GmbH übernimmt norddeutschen Traditionsbetrieb
• Alle 155 Arbeitsplätze gerettet

Schwerin, 13. Dezember 2016 | Die neu gegründete Maplan Machining GmbH übernimmt zum 1. Februar 2017 den insolventen Maschinenbau-Traditionsbetrieb Maplan Schwerin GmbH mit sämtlichen Unternehmenseinheiten. Die Produktion läuft unverändert fort. „Durch die schnelle Übernahme nur wenige Monate nach Insolvenzeröffnung konnten sämtliche der derzeit 155 Arbeitsplätze erhalten werden“, sagt Insolvenzverwalter Reinhold Schmid-Sperber von der norddeutschen Anwaltskanzlei Reimer Rechtsanwälte. Die Übernahmeverträge wurden am 8. Dezember 2016 unterzeichnet.

Maplan Machining ist ein Unternehmen der rheinland-pfälzischen Beteiligungsgesellschaft Restart GmbH & Co. KG, zu der auch die schwäbische Gießerei SHW Casting Technologies gehört. Maplan und SHW arbeiten bereits seit Jahren bei der Fertigung von Maschinenbauteilen für Kunden wie den US-Motorenbauer Caterpillar eng zusammen. Hierbei erfolgt die Endbearbeitung der in Süddeutschland gegossenen Maschinenbauteile in Schwerin. Durch die engere Verflechtung kann nun eine höhere Fertigungstiefe angeboten werden. Ferner ergeben sich für beide Unternehmen zusätzliche Synergien und betriebswirtschaftliche Optimierungspotenziale, von denen auch die Kunden profitieren werden.

Über den Kaufpreis der Vermögensgegenstände der Maplan GmbH wurde Stillschweigen vereinbart. „Erfreulicherweise liegt der in einer Höhe, die für die rund 450 Gläubiger eine nennenswerte Quote bedeutet“, sagt Schmid-Sperber. Diese werde nun ermittelt, für präzise Berechnungen sei es allerdings noch zu früh.

Die international tätige Maplan Schwerin GmbH wurde vor rund 40 Jahren in der ehemaligen DDR gegründet und fertigt Maschinenbauteile, die insbesondere im Schiffsbau und in der kunststoffverarbeitenden Industrie zum Einsatz kommen, aber auch im Kraftwerksbau, der Luftfahrt, neuerdings auch in der Medizintechnik oder zur Produktion von Windkraftanlagen, Pressen und Lebensmitteln. Das Unternehmen machte zuletzt einen Jahresumsatz von rund 18 Millionen Euro. Es hatte am 15. Juli 2016 Insolvenzantrag gestellt. Geschäftsführer der Maplan Machining GmbH ist der erfahrene Maschinenbau-Manager Birger Hammerstein.

 

Pressekontakt

Agentur das AMT GmbH & Co. KG Andreas Jung Telefon: +49 (431) 55 68 67 91
Mobil: +49 (160) 632 00 72

Zu Reimer Rechtsanwälte Partnergesellschaft: Reimer Rechtsanwälte ist eine auf das Insolvenz- und Wirtschaftsrecht spezialisierte Kanzlei mit mehr als 70 Mitarbeitern an den Standorten Hamburg, Kiel, Hannover, Flensburg, Lübeck und Rostock. Die Partnergesellschaft zählt mit neun Insolvenzverwaltern und 23 Rechtsanwälten zu den größten und versiertesten deutschen Insolvenzrechtskanzleien (www.reimer-rae.de). Die internationale Research-Agentur „The Legal 500“ empfiehlt Reimer Rechtsanwälte als „Führende Kanzlei 2017“ für den Bereich Insolvenzrecht. Im Juve-Handbuch „Wirtschaftskanzleien“ wird die Kanzlei für den Bereich Insolvenzverwaltung/Sachwaltung empfohlen. Das Magazin „Focus“ empfiehlt Reimer als „Top-Wirtschaftskanzlei 2017“ für den Bereich Insolvenz & Sanierung. Die Kanzlei ist zertifiziert nach ISO 9001:2015 und nach den Grundsätzen ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung, GOI.