Home » Pressemitteilungen » Fortführung der insolventen Langeloh Feinmechanik GmbH

Fortführung der insolventen Langeloh Feinmechanik GmbH

Hamburg, 12. Oktober 2016 | Das Amtsgericht Pinneberg hat mit Beschluss vom am 11. Oktober 2016 gem. § 270a Abs. 1 S. 2, 274 InsO Dr. Tjark Thies zum vorläufiger Sachwalter im vorläufigen Eigenverwaltungsverfahren der Langeloh Feinmechanik GmbH bestellt. Das Unternehmen hatte am 10. Oktober 2016 die Eröffnung des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung beantragt. Es stellt in seinen Werkstätten in Wedel bei Hamburg mit rund sechzig Arbeitnehmern unterschiedlichste Metallkomponenten her, insbesondere Maschinenteile. Der Geschäftsbetrieb wird aktuell unter Vorfinanzierung des Insolvenzgelds vollumfänglich fortgeführt

Zu Reimer Rechtsanwälte Partnergesellschaft: Reimer Rechtsanwälte ist eine auf das Insolvenz- und Wirtschaftsrecht spezialisierte Kanzlei mit mehr als 70 Mitarbeitern an den Standorten Hamburg, Kiel, Hannover, Flensburg, Lübeck und Rostock. Die Partnergesellschaft zählt mit neun Insolvenzverwaltern und 23 Rechtsanwälten zu den größten und versiertesten deutschen Insolvenzrechtskanzleien (www.reimer-rae.de). Die internationale Research-Agentur „The Legal 500“ empfiehlt Reimer Rechtsanwälte als „Führende Kanzlei 2017“ für den Bereich Insolvenzrecht. Im Juve-Handbuch „Wirtschaftskanzleien“ wird die Kanzlei für den Bereich Insolvenzverwaltung/Sachwaltung empfohlen. Das Magazin „Focus“ empfiehlt Reimer als „Top-Wirtschaftskanzlei 2017“ für den Bereich Insolvenz & Sanierung. Die Kanzlei ist zertifiziert nach ISO 9001:2015 und nach den Grundsätzen ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung, GOI.