Home » Pressemitteilungen » Imtech Deutschland stellt Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens

Imtech Deutschland stellt Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens

• Bestellung eines vorläufigen Insolvenzverwalters im Regelinsolvenzverfahren
• Lohn- und Gehaltszahlungen für drei Monate gesichert
• Geschäftsbetrieb wird fortgeführt

Hamburg, 7. August 2015 | Das Amtsgericht Hamburg hat am 6. August das vorläufige Insolvenzverfahren über das Vermögen der Imtech Deutschland GmbH & Co. KG angeordnet. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Sanierungsexperte Peter Borchardt aus der Hamburger Kanzlei Reimer Rechtsanwälte bestellt.

Den Antrag stellte der Geschäftsführer der Imtech Deutschland Felix Colsman.

Die laufenden Löhne und Gehälter der rd. 4.000 Arbeitnehmer sind bezahlt, so dass im Rahmen des Insolvenzgeldes die Löhne und Gehälter zunächst bis Ende Oktober gesichert sind. Die Belegschaft wurde heute Vormittag in einer ersten Telefonkonferenz über das Insolvenzantragsverfahren und die nächsten Schritte informiert.

„Alle Bauvorhaben der Imtech Deutschland sollen fortgeführt werden, Ziel ist der langfristige Erhalt des Unternehmens und aller Arbeitsplätze“, so der vorläufige Insolvenzverwalter Borchardt, der sich zusammen mit seinem Team über das Wochenende einen ersten Überblick über die Situation des Unternehmens und seiner Töchter verschaffen wird.

Pressekontakt

Agentur das AMT GmbH & Co. KG Andreas Jung Telefon: +49 (431) 55 68 67 91
Mobil: +49 (160) 632 00 72

Pressekontakt

Reimer Rechtsanwälte / Peter Borchardt Peter Borchardt / Torben Haß

Zu Reimer Rechtsanwälte Partnergesellschaft: Reimer Rechtsanwälte ist eine auf das Insolvenz- und Wirtschaftsrecht spezialisierte Kanzlei mit mehr als 70 Mitarbeitern an den Standorten Hamburg, Kiel, Hannover, Flensburg, Lübeck und Rostock. Die Partnergesellschaft zählt mit neun Insolvenzverwaltern und 23 Rechtsanwälten zu den größten und versiertesten deutschen Insolvenzrechtskanzleien (www.reimer-rae.de). Die internationale Research-Agentur „The Legal 500“ empfiehlt Reimer Rechtsanwälte als „Führende Kanzlei 2017“ für den Bereich Insolvenzrecht. Im Juve-Handbuch „Wirtschaftskanzleien“ wird die Kanzlei für den Bereich Insolvenzverwaltung/Sachwaltung empfohlen. Das Magazin „Focus“ empfiehlt Reimer als „Top-Wirtschaftskanzlei 2017“ für den Bereich Insolvenz & Sanierung. Die Kanzlei ist zertifiziert nach ISO 9001:2015 und nach den Grundsätzen ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung, GOI.