Home » Pressemitteilungen » Gericht beschließt Sanierung in Eigenverwaltung der Imtech Brandschutz GmbH

Gericht beschließt Sanierung in Eigenverwaltung der Imtech Brandschutz GmbH

• Weiterer Baustein zur Gesamtsanierung von Imtech Deutschland
• Amtsgericht Hamburg bestellt Dr. Tjark Thies zum vorläufigen Sachwalter
• Löhne und Gehälter der rund 450 Mitarbeiter vorerst gesichert

Hamburg, 26. August 2015 | Die Geschäftsführung der Imtech Brandschutz GmbH im bayerischen Alzenau hat am 25. August 2015 beim Amtsgericht Hamburg den Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gem. § 270a InsO gestellt. Dem hat das Gericht per Beschluss vom 26. August 2015 zugestimmt. Die geplante Sanierung in Eigenverwaltung ist ein weiterer zentraler Baustein zur Gesamtsanierung der ebenfalls insolventen Imtech Deutschland GmbH & Co, KG. Am 24. August hatte die insolvente Imtech Deutschland GmbH & Co. KG bereits ihr Tochterunternehmen Imtech Contracting GmbH an ein Unternehmen der Magdeburger Getec-Gruppe verkauft.

Zum vorläufigen Sachwalter der Imtech Brandschutz GmbH wurde Rechtsanwalt Dr. Tjark Thies von der Hamburger Kanzlei Reimer Rechtsanwälte bestellt. Er übernimmt die Aufgabe, die Geschäftsführung zu beraten, zu überwachen und die wirtschaftliche Lage des Unternehmens zu prüfen. Dabei arbeitet er eng mit Peter-Alexander Borchardt zusammen, dem vorläufigen Insolvenzverwalter von Imtech Deutschland und ebenfalls Partner der Kanzlei Reimer Rechtsanwälte.

Zu einem weiteren Geschäftsführungsmitglied der Imtech Brandschutz GmbH wurde der Sanierungsexperte Alexander Reus von der Münchner Anwaltskanzlei Anchor Rechtsanwälte berufen.

Imtech Brandschutz beschäftigt rund 450 Mitarbeiter. Deren Löhne und Gehälter sind für zunächst drei Monate durch die Bundesagentur für Arbeit abgesichert.

Die Imtech Brandschutz GmbH ist eine rechtlich selbstständige, hundertprozentige Tochter der insolventen Imtech Deutschland GmbH & Co. KG und war bislang von der Insolvenz der Mutter nicht unmittelbar betroffen. „Imtech Brandschutz ist ein profitables Unternehmen. Damit dies so bleibt, wird es durch das Insolvenzeröffnungsverfahren von den Altlasten der Muttergesellschaft und von entsprechenden Vertragsverflechtungen befreit“, sagt der vorläufige Sachwalter Dr. Tjark Thies.

„Es haben sich bereits zahlreiche Interessenten für eine sanierende Übertragung des Unternehmens nach der geplanten Insolvenzeröffnung gemeldet“, berichtet Sanierungsgeschäftsführer Alexander Reus. „Ich freue mich, zusammen mit diesem hervorragenden Team sowie meinem Geschäftsführungskollegen Günter Heinz einen Neustart ohne die Bürden der Vergangenheit angehen zu können“, ergänzt Imtech-Brandschutz Geschäftsführer Thomas Reitzel.

 

Pressekontakt

Agentur das AMT GmbH & Co. KG Andreas Jung Telefon: +49 (431) 55 68 67 91
Mobil: +49 (160) 632 00 72

Zu Reimer Rechtsanwälte Partnergesellschaft: Reimer Rechtsanwälte ist eine auf das Insolvenz- und Wirtschaftsrecht spezialisierte Kanzlei mit mehr als 70 Mitarbeitern an den Standorten Hamburg, Kiel, Hannover, Flensburg, Lübeck und Rostock. Die Partnergesellschaft zählt mit neun Insolvenzverwaltern und 23 Rechtsanwälten zu den größten und versiertesten deutschen Insolvenzrechtskanzleien (www.reimer-rae.de). Die internationale Research-Agentur „The Legal 500“ empfiehlt Reimer Rechtsanwälte als „Führende Kanzlei 2017“ für den Bereich Insolvenzrecht. Im Juve-Handbuch „Wirtschaftskanzleien“ wird die Kanzlei für den Bereich Insolvenzverwaltung/Sachwaltung empfohlen. Das Magazin „Focus“ empfiehlt Reimer als „Top-Wirtschaftskanzlei 2017“ für den Bereich Insolvenz & Sanierung. Die Kanzlei ist zertifiziert nach ISO 9001:2015 und nach den Grundsätzen ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung, GOI.