Hyundai-Händler Autohaus Schmidt GmbH beantragt Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung

  • Amtsgericht bestellt Dr. Tjark Thies zum vorläufigen Sachwalter
  • Drohende Zahlungsunfähigkeit erfordert Sanierungsverfahren
  • Verhandlungen mit Investor verlaufen vielversprechend

Hamburg, 12. Dezember 2020 | Wegen drohender Zahlungsunfähigkeit hat der Hyundai-Vertragshändler Autohaus Schmidt GmbH aus Hamburg-Harburg beim Amtsgericht Hamburg die Sanierung in Eigenverwaltung beantragt. Das vorläufige Verfahren wurde am 11. Dezember 2020 eröffnet und Rechtsanwalt Dr. Tjark Thies von REIMER zum vorläufigen Sachwalter bestellt.

Die Sanierung des bereits 1962 gegründeten Familienunternehmens wurde erforderlich, nachdem sich abzeichnete, dass der Betrieb Zahlungsverpflichtungen für bereits vor Jahrzehnten eingegangene Verbindlichkeiten nicht würde erfüllen können. Hinzu kamen wirtschaftliche Skalennachteile gegenüber den häufig deutlich größeren Wettbewerbern sowie coronabedingte Umsatzeinbußen.

„Ich sehe für das Autohaus hohe Chancen, sich aus eigener Kraft zu sanieren“, sagt der Sanierungsexperte Thies. Das Verfahren sei ein gutes Beispiel für die klugen gesetzgeberischen Vorgaben des Sanierungsrechts. „Diese ermöglichen es im Kern gesunden Unternehmen, durch das Abwerfen von Altlasten wirtschaftlich fortgeführt werden zu können“, so Thies. Die ersten Verhandlungsgespräche für eine übertragende Sanierung mit Interessenten und Zulieferern verlaufen vielversprechend.

Pressekontakt

Agentur das AMT GmbH & Co. KG
Andreas Jung
jung@das-amt.net
Telefon: +49 (431) 55 68 67 91
Mobil: +49 (160) 632 00 72

Zu REIMER: Seit vielen Jahren gehört die Kanzlei REIMER in der Sanierungsberatung, der Restrukturierungsberatung und der Insolvenzverwaltung zu den führenden Kanzleien Deutschlands. Die breite fachliche Aufstellung der Kanzlei mit über 90 Experten aus den Bereichen Restrukturierungsrecht, Insolvenzrecht, Gesellschaftsrecht und Arbeitsrecht sowie Steuern und Betriebswirtschaftslehre an 8 Standorten gewährleistet eine nachhaltige Beratung von Unternehmen jeder Größenordnung.

Im Juve-Handbuch „Wirtschaftskanzleien 2020/21“ wird die Kanzlei für den Bereich Insolvenzverwaltung/ Sachwaltung empfohlen. Das Magazin „Focus“ empfiehlt REIMER als „Top-Wirtschaftskanzlei 2020“ für den Bereich Insolvenz und Sanierung. Die WirtschaftsWoche hat REIMER im Rechtsgebiet Insolvenzrecht als „TOP Kanzlei 2020“ ausgezeichnet. Die internationale Research-Agentur „The Legal 500“ empfiehlt REIMER als „Führende Kanzlei 2021“ für den Bereich Restrukturierung und Insolvenz. Die Kanzlei ist zertifiziert nach ISO 9001:2015 und nach den Grundsätzen ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung, GOI.