Home » Aktuelles » Verein zur Förderung der Interkulturellen Waldorfpädagogik in Hamburg e.V.

Verein zur Förderung der Interkulturellen Waldorfpädagogik in Hamburg e.V.

Am 10. Juli 2019 hat das Amtsgericht Hamburg Dr. Tjark Thies zum vorläufigen Insolvenzverwalter über das Vermögen des Vereins zur Förderung der Interkulturellen Waldorfpädagogik in Hamburg e.V. mit Sitz in Hamburg Wilhelmsburg bestellt.

Der Verein betreibt seit 2009 einen Waldorfkindergarten an zwei Standorten im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg. Die etwa 90 Kinder, teils mit Migrationshintergrund, werden von insgesamt 29 Mitarbeitern umsorgt. Die Kinder werden nach dem Konzept der Inklusion und der interkulturellen Erziehung in zwei Krippen- und drei Elementargruppen betreut.

Der Insolvenzantrag fiel zeitlich in die Schließzeit des Kindergartens. Der Kindergarten wird nach den Hamburger Sommerferien am 8. August 2019 wieder geöffnet und fortgeführt. Bis dahin werden die Bedingungen für eine langfristige Aufrechterhaltung des Kindergartenbetriebes geprüft und ein Sanierungskonzept erarbeitet.