Home » Aktuelles » Sieg beim 5. Hans Soldan Moot Court

Sieg beim 5. Hans Soldan Moot Court

Die von Reimer Rechtsanwälte geförderten Teams der Bucerius Law School, Hamburg, haben am 21. Oktober 2017 herausragende Ergebnisse beim 5. Hans Soldan Moot Court erzielt. An dem Wettbewerb, bei dem die Studenten als Parteivertreter in einem simulierten Prozess agieren, nahmen in diesem Jahr 29 Teams von 17 Universitäten teil.

Das Team I der Bucerius Law School, bestehend aus den Studenten Katharina Tisch, Michael Cremer, Sandro Birkenhof und Clemens Dohm setzte sich im Finale gegen das Team der Universität Bonn durch und errang damit den Gesamtsieg in Form des Preises für die beste mündliche Verhandlung. Das Team II, bestehend aus Knut Göring, Leonard Jaritz, Leonhard Redlich und Philipp Schulte, erreichte im hart umkämpften Teilnehmerfeld das Viertelfinale.  Bei der Vergabe der Schriftsatzpreise erreichte Team I mit seinem Beklagtenschriftsatz den zweiten Platz. Der Klägerschriftsatz des Team II brachte ebenfalls den zweiten Platz.

Zudem sicherten sich Knut Göring  und Clemens Dohm die dritten Plätze für „die beste mündliche Einzelleistung in den Vorrunden“.

Reimer Rechtsanwälte gratuliert den beiden Teams herzlich zu dieser beachtlichen Leistung.

Weitere Berichterstattung findet sich unter den folgenden Links:

https://www.soldan.de/insights/moot2017-2/

https://www.lto.de/recht/studium-referendariat/s/soldan-moot-court-bucerius-law-school-gewinnt-preise-studenten-wettbewerb/